Minden-6306

15.10.2014 Welcome in Minden……

Am Mittwoch, den 15.10.2014 wurden in Minden die hier in Deutschland verbleibenden Soldaten des ehemaligen 28 Engineer Regiments offiziell begrüßt und empfangen! 

Die 57 Soldaten des 23rd Amphibious Engineer Troops und die 5 Zivilbeschäftigten nutzen die Liegenschaften der Bundeswehr in der Herzog-von-Braunschweig-Kaserne, die Standort des schweren Pionierbataillons 130 (sPioBtl.130) ist. Die britischen Soldaten werden voraussichtlich 3 Jahre lang in Minden arbeiten und dann nach Großbritannien zurückverlegt werden. Die technische Infrastruktur für den 23rd Amphibious Enginner Troop in Großbritannien, wird voraussichtlich erst 2017 fertig gestellt. Mit freundlicher Zustimmung der Bundeswehr und der deutschen Behörden wurde entschieden, dass der Troop solange in Deutschland verbleiben kann, bis der Standort im Vereinigten Königreich fertig gestellt ist. Da das schwere Pionierbataillon 130 der Bundeswehr in Minden ebenfalls mit Schnellschwimmbrücken vom Typ M3 ausgestattet ist, bietet die Verlegung der britischen Pioniere nach Minden den Vorteil, dass beide Einheiten die bereits bestehende Infrastruktur und die hervorragenden Trainingsmöglichkeiten gemeinsam nutzen können. Der Austausch und die sehr gute Zusammenarbeit zwischen zwei engen NATO-Verbündeten kann so weiter gestärkt und ausgebaut werden. Die einzige, in Deutschland stationierte, Heeresreserveeinheit der britischen Pioniere 412Tp (412 amphibischer Pionierzug) wird die Liegenschaften in Minden ebenfalls mitnutzen. Ebenso werden britische Reservisten in regelmäßigen Abständen in Minden aus- und weitergebildet. Die Liegenschaften in Hameln können so planmäßig bis Ende 2014 an die deutschen Behörden zurückzugeben werden. Zu Gast bei den Pionieren waren heute Reservisten des 75 Engineer Regiments und Soldaten des in Paderborn stationierten 35 Engineer Regiments, welches übrigens auch einmal in Hameln stationiert gewesen ist! Herzlich begrüßt wurden die Soldaten Ihrer Majestät vom Bürgermeister Mindens, Michael Buhre (SPD), der auch auf die vielen Vorzüge der Stadt hindeutete. Auch von ranghohen Militärs der Bundeswehr und der Britischen Armee sowie Mitgliedern des Bürgerbataillons wurden die Soldaten herzlich empfangen!