1st-Military-Working-Dog-Regiment

Day out with 102 Squadron 1 Military Working Dog Regiment

Hundesoldaten (Dog Soldiers, in Cheyenne: Hotamitaniu), dieser Begriff steht eigentlich für einen Kriegerbund der Cheyenne Indianer. Es sind furchtlose Männer gewesen, die ohne zu zögern Ihr Leben für den Stamm ließen! Tapfer und eine Eliteeinheit der Native American People. Diesen Eindruck hatte ich auch von den Frauen und Männern der 102 Sqn des 1st Military Working Dog Regiments, welche in den Normandy Barracks Sennelager stationiert sind!

1st Military Working Dog Regiment

Dog Soldiers, dieser Begriff passt zu diesem Regiment, immer an vorderster Front mit dabei und kaum ein Infantry Regiment der Britischen Armee möchte inzwischen auf die Dienste der Hunde und Ihrer Führer in allen Krisengebieten dieser Erde verzichten! Es ist faszinierend zu sehen, wie die Soldatinnen und Soldaten mit Ihren vierbeinigen Kameraden umgehen, ja eine Einheit bilden!

1st Military Working Dog Regiment

Die Grundausbildung der Hunde dauert ca. 8 Wochen und danach werden sie von Ihren Hundeführern übernommen und weiter für Ihre Aufgaben ausgebildet. Wir hatten die Gelegenheit die 102 Squadron bei einer Life Firing Tactical Exercise auf dem Truppenübungsplatz Sennelager zu beobachten. Bei heftigen 36°C eine schweißtreibende Exercise für Mensch und Tier. Aber ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl das den Tieren zuviel abverlangt wurde oder sich nicht entsprechend um sie gekümmert wurde!

1st Military Working Dog Regiment

Im ersten Durchgang wurde ein Aufständischer gestellt der auf die Patrouille zulief. Die Hundeführerin, ließ Ihren Hund laufen und er wusste sofort was von Ihm erwartet wurde und er erledigte seinen Job umgehend!achdem der Hund die Person gestellt hatte, wurde die Patroullie fortgesetzt und geriet unter Beschuss. Nach kurzem Feuergefecht zog sich die Patroullie mit der nötigen Vorsicht und immer unter Deckung geordnet zurück.

1st Military Working Dog Regiment

1st Military Working Dog Regiment

Der Gehörschutz dient bei der Ausbildung dazu um die Tiere langsam an die Knall- und Explosionsgeräusche in einer Gefechtssituation zu gewöhnen. Auch Schutzbrillen gibt es für unsere Hunde. Die sehen im ersten Moment ein wenig „Funny“ aus, haben aber durchaus Ihre Berechtigung! Wenn die Soldaten des Regiments zum Beispiel Hubschrauber Landungen durchführen oder gar aus dem Hubscharuber abspringen müssen, tragen die Hunde diese Brillen. Ebenso wenn wir in sandigen Gebieten unsere Aufgaben erfüllen, tragen sie diese Brillen sagte uns Major Kenneth McKintosh.

WO2 Andy Needham erklärte uns das die Hunde für die verschiedensten Zwecke ausgebildet werden. Auch jede Rasse hat unterschiedliche angeborene Fähigkeiten, die wir natürlich nutzen und in der Ausbildung der Tiere fördern und schärfen. Belgsiche und deutsche Schäferhunde eignen sich sehr gut als Schutzhunde und Labradore, Retriever und Spaniel sind bestens als Sprengstoffspürhunde geeignet!

1st Military Working Dog Regiment

Oberste Prorität hat bei all unseren Hundeführern die Sicherheit Ihrer Hunde. Die Hundeführer entscheiden individuell, je nach Einsatz und Aufgabe, was Ihr Hund für eine Schutzausrüstung angelegt bekommt. Die kleinen „Schuhe“ für die vierbeinigen Kameraden schützen sie vor Schnittverletzungen und auch vor ätzenden Flüssigkeiten. Auch müssen die Hundeführer lernen, Ihren Hund unter Kontrolle zu halten, ggfls. müssen sie selbst das Feuer erwidern und dabei ist es natürlich notwendig, das der Hund bei Ihnen bleibt und nicht in die Schusslinie gerät!

1st Military Working Dog Regiment

Gut gemacht, Kumpel! So könnte man die Geste von „Rose“ deuten.

Bedingungsloses Vertrauen eines Hundes der 102 Squadron des 1st Military Working Dog Regiments in seinen Hundeführer!

1st Military Working Dog Regiment

1st Military Working Dog Regiment

Immer wachsam!

Selbst das wirklich leise Piepen des Autofocus unserer Kamera,

veranlasste die Hunde zum „Ohrenspitzen“ und das bei Gefechtslärm!

Diese beiden im oberen Bild lagen ca. 25 m entfernt von uns!

1st Military Working Dog Regiment

„Rose“ bekommt Schuhe!

Die vermeintlichen Pakete die der Hund auf dem nächsten Bild trägt,

sind „Schwimmwesten“ oder besser Auftriebskörper die dem Hund erlauben,

ohne Probleme durch ein Gewässer zu kommen.

1st Military Working Dog Regiment

Herzlichen Dank an die 102 Squadron des 1 Military Working Dog Regiment und das

Press Office Bielefeld für die Möglichkeit, dieses einzigartige Regiment begleiten zu dürfen!

Wer noch mehr Bilder dieses einzigartigen Regiments sehen möchte,

kann hier klicken:

KLICK to see more photos –> 102 Squadron / 1 Military Working Dog Regiment <– klicken um mehr Fotos zu sehen