Fascination Schottland – Ardvreck Castle – a mystic place….

Face of the north 70x50_1000er

05.08.2011 (aw) Ardvreck Castle – what a mystic place…. auf unserer ersten Schottlandreise bezogen wir in der Nähe von Ullapool ein B&B , brachen aber noch einmal auf in Richtung Ardvreck Castle! Es lag ja auch nur ca. eine halbe Stunde Fahrzeit von uns entfernt so dass wir das noch gut schaffen würden und auch anschließend noch genug Zeit haben für ein Abendessen in Ullapool! Die Strecke zum Ardvreck Castle führte uns durch eine rauhe aber tolle Landschaft. Das Wetter zeigte sich an diesem Nachmittag von seiner besten schottischen Seite, mal Regen, mal trocken, mal sonnig und immer windig!

Wir kamen aus Richtung Süden und fuhren als erstes am CALDA House vorbei! Kurz danach erreichten wir den Parkplatz der Ruine. Schon als wir aussteigen empfing uns diese eigenartige Stimmung und Atmosphäre. Wir schnappten unsere Kameras und gingen los in Richtung Halbinsel, wo die kümmerlichen Reste des einst stolzen Ardvreck Castle zu sehen sind. Auf dem Weg zu den Mauerresten kamen uns noch zwei Besucher entgegen, aber das war es dann, ab dann waren wir allein hier. Auf dem Burghügel angekommen, setzten wir uns erst einmal auf einen großen Stein und schauten uns in Ruhe um. Richteten wir den Blick Richtung Ruine, erstrahlte diese im Schein der tiefstehenden Sonne, dahinter in einem heftigen Kontrast die in fast schwarzen Wolken eingehüllten Berge des Quinag-Gebirges.  Der Wind pfiff um unsere Nasen und uns beschlich bei dem Panorama ein unheimliches Gefühl, kannten wir doch die Geistergeschichten, die sich hier in dieser Gegend und speziell im Castle abgespielt haben sollen. 

Ardvreck_Castle_001_70x50_1000er_

Da ist zum einen Eimhir, die Tochter eines MacLeod-Chieftain, die dem Teufel als Lohn verprochen wurde, für die Mithilfe bei Bau von Ardvreck Castle. Zum anderen James Graham, Marquis of Montrose, ein Königstreuer. Letzterer soll Zuflucht auf Ardvreck gesucht haben, aber Christine, die Frau Neil MacLeod‘s hat ihn an die Republikaner verraten. Er wurde geköpft, gehängt und geviertelt! James Graham soll heute noch in den Ruinen umhergehen. 

Eimhir, die dem Teufel versprochene, stürzte sich den höchsten Turm herunter als sie erzählt bekam mit wem sie verheiratet werden soll.  Was wurde aus Ihr? Darüber sind sich alle hier nicht ganz im klaren, die einen meinen sie sei gestorben bei dem Sturz und die anderen meinen sie würde mit dem verratenen Marquess of Montrose durch die Burg geistern. Andere sagen, diese Geschichte gefällt mir auch am besten, das Loch Assynt hätte sie aufgefangen und ihr am Grund eine Wohnung ur Verfügung gestellt, in der sie auch heute noch als Meerjungfrau lebt! Wann immer das Loch Assynt Hochwasser führt, weint Sie um den Verlust Ihres menschlichen Daseins.

Gebaut wurde sie Ende des 15 Jhr. durch die MacLeods. 1672 eroberte der Clan MacKenzie die Burg und dieser Clan lebte dort bis zur Zerstörung der Burg im Jahre 1795 durch einen einzigen Blitzschlag. Niemand baute Ardvreck mehr auf.

ArdvreckCastle100x70_1000er_

Auch das in der Nähe stehende, von den MacKenzies gebaute, CALDA House beherbergt eine Geistergeschichte. Die MacKenzies hatten sich allerdings ein wenig übernommen, und so fiel Ihr gesamter Besitz an den Earl of Sutherland. Bevor der Earl jedoch in CALDA House einziehen konnte, vernichtete ein Brand im Jahr 1737 das Haus. Wenn die Legenden und Geschichten stimmen, wurde das Feuer durch Anhänger der MacKenzies und die Bewohner der umliegenden Gegend entfacht, weil sie es dem Earl ich gegönnt haben. Das erklärt allerdings nicht, warum es im Haus auch heute noch spuken soll….

Vielmehr ist es diese Geschichte über ein Feuer im CALDA House:

Angeblich, so die Legende, haben die MacKenzies eine Familienfeier gehabt und bis in den Sonntag hinein gefeiert. Wie wir alle wissen, ist der Sonntag ja ein Ruhetag, so auch damals. Als Strafe für diese Freveltat, brach das Feuer aus und nur ein Piper überlebte die Katastrophe, weil er sich weigerte am Sonntag seine Pipes zu spielen. Alle anderen kamen bei dem Brand um und geistern bis heute durch die Ruine des Hauses.

Schaut doch mal in unseren Shop, dort findet Ihr Ardvreck Castle als Photoprinz in verschiedenen Größen: